....Beatrice und Daniel Andeer

Übersetzung in andere Sprachen

Daniel...

13.08.16 / Seit rund einem Jahr bastle ich an unserer Homepage. Alles mögliche ist entstanden, ich habe es aber nicht geschafft, einige Worte über mich selbst zu schreiben. Nun hat sich meine liebe Frau Beatrice erbarmt und diesen Part für mich übernommen. Vielen Dank! Mir fällt ein Stein vom Herzen.

...aus Sicht seiner Frau Beatrice

Mit einem entspannenden Seufzer schliesse ich die Türe des Obergeschosses hinter mir. Wieder einmal musste oder durfte ich an Daniels Stelle neue Gäste in der Ferienwohnung willkommen heissen. Diesmal konnte ich in deutscher Sprache alle die Informationen weitergeben, die es halt so braucht, damit sich unsere Gäste hier wohlfühlen.

Auf dem Treppenhocker mache ich eine Pause, um durch zu atmen und lasse die Gedanken kreisen. Wie kommt es denn überhaupt dazu, dass ich hier in einem wunderschönen Treppenhaus sitze, Feriengäste begrüsse und in einem so schönen Haus daheim sein darf? Als Antwort auf alle diese Fragen gibt es nur eine Antwort: DANIEL.

In unserer Homepage suchte man aber unter diesem Namen umsonst weitere Angaben, darum habe ich es nach längerem Sträuben übernommen, einiges über meinen geliebten Mann preiszugeben. Wahrscheinlich wird es keine objektive Beschreibung von ihm sein, da bin ich als lange und glücklich verheiratet Frau wohl zu nahe dran, aber vielleicht könnt ihr euch nachher doch ein Bild von ihm machen?

Daniel ist 58 Jahre alt, meistens in Bewegung und wurde mit vielen Begabungen beschenkt. Da er gerne praktisch arbeitet, erlernte er zuerst den Beruf des Elektroinstallateurs und war folglich auf verschiedensten Baustellen tätig. Dabei ist er mit offenen Augen durch die Welt gegangen und hat von den verschiedenen Berufsleuten so einiges abgeschaut. So kann er auch überall anpacken, wo Not an Mann ist und er hat unser altes, vor 24 Jahren gekauftes Haus in den letzen Jahren zu einen schönen Daheim umgebaut.

Da bei diesen Einsätzen aber sein grosses Herz für alle, die ihm begegnen und seine offenen Arme für alle, die eine Heimat oder Hilfe brauchen zu kurz kamen, hat er  vor sechs Jahren noch einmal eine ganz andere Richtung im Leben eingeschlagen. Er liess sich zum "Fachmann Betreuung im Behindertenbereich" ausbilden und arbeitet seither in einem Männerheim.

Da er sich in verschiedensten Bereichen viel Wissen und Können angeeignet hatte wuchsen in seinem Kopf und seinem Herzen immer neue Projekte und eines ist sicher, Daniel wird es nie langweilig. Nachdem durch den Auszug unserer Kinder im Obergeschoss viel Platz frei wurde und wir verschiedenste Kontakte im Ausland pflegen, baute Daniel 2014/ 2015 in unseren leeren Räumen eine wunderschöne Ferienwohnung ein, damit wir Freunde einladen können und vor allem auch verschiedenste  Menschen aufnehmen können. Doch stand die Wohnung meistens leer und so entstand das nächste Projekt.

Über Interentplatformen stellen wir nun die Wohnung als Feriendomizil zur Verfügung. Daniels Idee hat sich mehr als nur gelohnt. So kann er nun seit dem Frühling 2015 auch seine Begabung als Gastgeber ausleben. Zwar wird die Wohnung jeweils von einer lieben Freundin nach der Abreise der Gäste wieder auf Vordermann gebracht , doch ist es Daniel, der dann noch den letzten Schliff gibt, damit sich die neuen  Bewohner wieder wohl fühlen.  Wenn er dann strahlend die Türe zum Empfang weit öffnet, fühlen sich alle herzlich in der Wohlfühloase willkommen.

Vieles, was in ihn hineingelegt wurde kann er nun verwirklichen und hat immer ein offenes Ohr für andere, sei es nun auf der Arbeit im Heim, als Gastgeber oder auch als Seelsorger, für grosse und kleine „Verletzungen.“ So sind schon viele Beziehungen entstanden und gute Bewertungen für unsere Ferienwohnung sind Daniels grösster Lohn.