....Beatrice und Daniel Andeer

Weitere Seiten:   In Gossau     Rund um Gossau     Region Bodensee    Appenzell AR + IR     Toggenburg     Weitere Umgebung

Übersetzung in andere Sprachen


Toggenburg


Alp Selamatt (Obertoggenburg) Im Hintergrund ein Teil der Kurfirsten.    Photo: Hansjakob Schwendener

Das Toggenburg mit den Ferienorten Alt St. Johann, Unterwasser und Wildhaus ist zwischen dem mächtigen Säntismassiv und den sieben Churfirsten eingebettet. Nur eine Stunde vom Flughafen und Zürich entfernt liegt das grösste Wintersportgebiet der Ostschweiz.

Familien:
Faszinierende Naturerlebnisse für die ganze Familie: Eselreiten, Lamatrekking, Wildbeobachtung, Pilzwanderungen, Klangweg und kinderwagenfreundliche Spazierwege. Praktisch sind Angebote wie Kindermietmaterial, Babysitterservice, Ludothek. Kreatives Kinderprogramm mit Animation, im Winter Snowland für junge Skifahrer und Snowboarder.

Highlights

  • KlangWelt Toggenburg – Vielfältige Erlebnisse zum Thema Klang in Kursen, auf dem Klangweg, bei Festivals und Konzerten sowie in der Klangschmiede. 
  • Toggenburger Sagenweg von Alt St. Johann bis Alp Sellamatt – Abwechslungsreiche Wanderung mit eindrücklichen Sagen, auch im Winter begehbar. 
  • Thurwasserfälle bei Unterwasser – Beeindruckendes Naturschauspiel, wenn die Säntisthur in zwei hohen Fällen über die Felsen sprudelt. 
  • Chäserrugg – Aussichts- und Skiberg im oberen Toggenburg (2262m) bei Unterwasser mit schönem Panorama. 
  • Hobby-Eisenbahnanlage in Lichtensteig – Europas grösste Hobby-Eisenbahnanlage in Spur 0 auf einer Fläche von 500m2.
  • Säntis – Mit 2501m höchster Berg im Alpstein und schönster Aussichtsberg der Ostschweiz zwischen Toggenburg, Rheintal und Bodensee.

Mehr dazu, weiter unten auf dieser Seite.

Klicken Sie auf das Logo bzw. das erste Bild und Sie gelangen in die entsprechende Homepage. Die Seite öffnet sich in einem separaten Fenster oder Tab. Schliessen Sie die Seite wieder, erscheint unser Linkregister.

^


Lichtensteig

Das kleine Städtli Lichtensteig liegt im Herzen des Toggenburg und besticht durch seinen unwiderstehlichen Charme. Der historische Stadtkern misst nur wenige hundert Meter im Durchmesser. Trotzdem findet sich hier alles, was man zum täglichen Leben braucht. Lichtensteig ist Marktstadt und Zentrum kulturellen Lebens im Toggenburg.

Die gesamte Gemeindefläche beträgt 2,82 Quadratkilometer. Den höchsten Punkt findet man beim Köbelisberg (1146 m.ü.M.), den tiefsten in der unteren Platten (591 m.ü.M.). Der lebendige Stadtkern bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie. Wer es lieber ruhiger mag, fühlt sich in den weiter aussen gelegenen Wohnquartieren wohl.
Lichtensteig blickt auf eine lange und gut dokumentierte Vergangenheit zurück. Heute wohnen rund 1'900 Einwohnerinnen und Einwohner in Lichtensteig.

Erlebniswelt Toggenburg, das sind mehrere Ausstellungen an einem Ort. Und das finden Sie aktuell bei uns:
Grösste Hobby-Modelleisenbahnanlage Europas in Spur Null.
Museumsbahn aus den 50er Jahren im Ausmass von 40 x 12 Meter, 1300 Meter Geleise.
Oldtimer Motorräder.  Verschiedenste Fabrikate und Modelle aus vergangener Zeit, Sammlung Sepp Schlumpf, Lichtensteig.
Motormäher und landwirtschaftliche Arbeitsgeräte. Aus Grossvaters Zeit, Sammlung Sepp Schlumpf, Lichtensteig.
Dampfmaschinen: Modelle von Stephenson bis Sulzer, Sammlung von Walter Koller, Bütschwil.
Spielzeuge und Modelle aller Art: Aus vergangenen Zeiten.
und in wechselnden Sonderausstellungen: Viele andere Exponate aus der Spielwelt.
Und nach dem Besuch der einzelnen Ausstellungen dürfen Sie sich gerne in unserem Bistro verpflegen und erholen.
Übrigens sind bei uns sämtlich Ausstellungen und auch das Bistro rollstuhlgängig, ebenso ist ein Behinderten-WC vorhanden.

     

Weitere Sehenswürdigkeiten in Lichtensteig: Fredys mechanische Musikmuseum  Gall'sche Offizin  Toggenburger Museum

Erreichbar in 37 min. 27,3 km. Routenplaner mit Google Maps

^


Klangwelt Toggenburg / Klangweg / Klanghaus / Klangkurse etc.

Unter dem Namen KlangWelt Toggenburg werden seit 2003 Aktivitäten und Angebote zusammengefasst, welche die wichtigsten Formen der Musikkultur zwischen Säntis und Churfirsten in der Ostschweiz vermitteln: den Naturjodel, den Alpsegen, die Schellen als Elemente der Alpkultur und das Hackbrett als naturtöniges Saiteninstrument in der Tanzmusik. Kennzeichnend für diese einzigartige, in der einheimischen Bevölkerung stark verwurzelte Klangkultur sind die untemperierten Naturtöne, die überraschende Verbindungen zu anderen Musikkulturen in Europa, Afrika und Asien herstellen. Gerade solche Brückenschläge zwischen lokaler und fremder Kultur, aber auch die Spannungsverhältnisse zwischen Tradition und Innovation, zwischen Spiritualität und Alltäglichkeit, zwischen freiem Experiment und strenger Form machen die Lebendigkeit der KlangWelt Toggenburg aus.

   
Der Klangweg: Eine Erlebniswanderung der besonderen Art. Die insgesamt 7 km von der Alp Sellamatt in Alt St. Johann über den Iltios in Unterwasser bis ins Oberdorf in Wildhaus ist ein Gesamtkunstwerk.  25 Klanginstallationen am Wegrand laden gross und klein zum Ausprobieren und Bespielen ein. Ansprechende Texttafeln zu jedem Instrument enthalten Hintergrundinformationen zum Prinzip der Klangerzeugung, zur Bauweise und zur Stimmung des Instruments. Der Klangweg verbindet einen abwechslungsreichen Spaziergang in der schönen Toggenburger Natur mit einem kulturell-klangvollen Erlebnis. Mit mehreren zehntausend Besucherinnen und Besuchern jährlich ist das Projekt ein grosser Erfolg.
Die Klangschmiede in Alt St.Johann: Die Klangschmiede Alt St.Johann ist ein Projekt der KlangWelt Toggenburg und beheimatet neben einer Schmiedewerkstatt, Ausstellungs- und Kursräume, in welchen Klang erlebbar gemacht wird, sowie auch die Geschäftsstelle der KlangWelt Toggenburg. 
Das 2011 eröffnete Haus war ursprünglich eine Mühle und gehörte dem Kloster Alt St.Johann.
Das Klanghaus am Schwendisee: Dieses Projekt ist noch Zukunftsmusik. Die Planungsphase ist abgeschlossen, der Bau jedoch noch nicht realisiert.  Mehr über das abiziöse Projekt und die Realisation erfahren Sie hier.

Reisezeit ca. 1 Std. ca. 45 km. Routenplaner mit Google Maps nach Alt St.Johann,

^


Toggenburger Sagenweg

Auf dieser Wanderung erzählen wir Ihnen spannende Geschichten
An zehn Orten begegnen Sie auf dieser Wanderung kunstvoll bemalten Holztafeln, die von den spannendsten Sagen aus dem Toggenburg erzählen. Einige haben Aussparungen, durch die man den Kopf für ein Erinnerungsfoto strecken kann. Ein Stück echter Volkskultur lebt auf dieser kurzweiligen Wanderung wieder auf.
Ausgangspunkt: Alp Sellamatt ( kann in jede Richtung begangen werden)
Vom Berghotel Sellamatt auf 1400 m wandern Sie über die Höhenterrasse am Fuss der Churfirsten zur prähistorischen Höhle "Wildenmannlisloch" (1640 m, rutschfeste Schuhe und Taschenlampe!) und auf einer anderen Route zurück.
   
Übrigens: Der Klangweg und der Sagenweg haben beide auf der Alp Sellenmatt ihren Anfang.

Reisezeit ca. 1 Std. ca. 45 km. Routenplaner mit Google Maps nach Alt St.Johann,

^


Thurwasserfälle bei Unterwasser

Die Thurfälle liegen nur wenige Minuten vom Dorfzentrum entfernt. Zwischen den feuchten Felswänden ist es einige Grad kühler, als vorne im Dorf Unterwasser. Auf drei Felsgalerien sehen die Besucher, wie das Wasser 23 Meter in die Tiefe donnert und je nach Wetter in der Sonne glitzert.
Ein Ausflug zu den Wasserfällen eignet sich für Jung und Alt. Wichtig sind Wanderschuhe, denn auf den nassen Steinen besteht Rutschgefahr. In der Nähe befindet sich eine Feuerstelle.

   

Dank Brücken, Stegen und Tunnel können die Thurfälle bei Unterwasser aus nächster Nähe besichtigt werden.

Erreichbar in 57 min. 43,9 km Routenplaner mit Google Maps

^


Der Chäserugg

Ein aussergewöhnliches Schweizer Ausflugsziel
Der Chäserrugg ist ein besonderer Gipfel. Dank seiner flachen Hochebene ist er leicht zu begehen und vermittelt Ruhe und Entspannung. Er läd seine Gäste zu einem Erlebnis eigener Art ein: Gastfreundschaft, weitsichtige Wanderungen und eine befreiende Aussicht in sechs Länder.

Der Rosenboden ist eine weitausladende Hochebene am Chäserrugg, auf welcher Sie auf verschiedenen Spaziergängen eine einmalige Alpenflora erforschen können. Die Beschilderung gibt Ihnen interessante Hinweise zu den Pflanzen, und zu deren Bedeutung in der Mythologie und zu medizinischer Verwendung. Nicht selten besuchen freundliche Steinböcke den Rosenboden. 

Auf den Genussbänken entlang der Route, können Sie pausieren und das 360 Panorama geniessen. 

   

Erreichbar in 57 min. 43,9 km Routenplaner mit Google Maps

^


Weitere interessante Ausflugsziele

In Gossau     Rund um Gossau     Region Bodensee    Appenzell AR + IR     Toggenburg     Weitere Umgebung